Skip to main content

Havanna – Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Havanna, die Hauptstadt Kubas, begeistert Urlauber aus aller Welt mit einer breiten Palette an Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten. Kulturinteressierte kommen in der drittgrößten karibischen Metropole ebenso auf Ihre Kosten wie Geschichtsinteressierte, Oldtimer-Fans und Familien.

In der sehenswerten Altstadt können nicht nur barocke Bauten, sondern auch neoklassische Monumente bewundert werden. Diese wurden im Jahre 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, da die architektonischen Meisterleistungen zu den ältesten zählen, welche die Spanier in der Kolonialzeit errichteten. Der einstige Gouverneurspalast zählt zu den eindruksvollsten Bauten Havannas. Bei einem Besuch in Havanna stellt auch das Castillo de la Real Fuerza ein lohnenswertes Ziel dar.

Der alte Teil Havannas lockt mit zahlreichen Bars und Cafes, aus welchen kubanische Klänge und Salsamusik ertönen. Sehenswert ist die weltbekannte Bar `La Bodequita del Medio`in welcher sich einst Hemingway wie zu Hause fühlte. Urlauber, welche sich für das Leben Ernest Hemingways interessieren, können im Hemingway Museum, im Süden der Stadt, beeindruckende Einblicke gewinnen.

In Havanna laden zahlreiche schöne Plätze und sakrale Bauwerke ein, entdeckt zu werden. Kein Aufenthalt in Havanna ist ohne eine Besichtigung des Capitols komplett. Das Capitolio gehörte zu Beginn des 20. Jahrhunderts den bedeutendsten Repräsentationsbauten an und wurde dem Kapitol in Washington D.C. nachgebaut.

Plaza Vieja in Havanna

Plaza Vieja in Havanna ©iStockphoto/Aleksandar Todorovic

Auch der einstige Präsidentenpalast, der nun das Revolutionsmuseum beherbergt, zählt zu den wichtigesten Attraktionen der Hafenstadt. Das Revolutionsmuseum exponiert nicht nur Fotos und Flaggen, sondern auch Dokumente, welche der Propaganda dienten. Ebenso beherbergt das Museum jenes Schiff, welches Fidel Castro, nach seiner Verbannung ins Exil, zurück nach Kuba brachte.

Der Plaza de la Revolucion ist für die kubanische Bevölkerung der wichtigste. Dieser geschichtsträchtige Ort bietet 1,2 Mio Personen Platz und in der Mitte können der 142m hohe Obelisk und die Marmorstatue bewundert werden, welche den Dichter und Freiheitskämpfer Jose Marti ehren. Rund um den Plaza de la Revolucion liegen Regierungsgebäude, welche zu Zeit der kubanischen Revolution errichtet wurden. Zu den bekanntesten Bauwerken dieser Zeit zählen das Innenministerium und das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei.

Nicht weit vom Plaza de la Revolucion entfernt liegt der katholische Cementerio Cristobal Colon. Dieser Friedhof erstreckt sich auf 56 Hektar und ist weltweit der drittgrößte. Prunkvolle Grabsteine und farbenprächtige Gräber prägen die letzte Ruhestätte.

Havanna zeichnet sich durch eine Vielfalt an Aktivitäten für Groß und Klein aus. Havanna ist nicht nur für seine kolonialen Bauten bekannt, auch die karibische Lockerheit kann bei heiteren Tänzen auf den Straßen miterlebt werden. Urlauber, haben auch die Möglichkeit, Tanzkurse in der Metropole zu besuchen.

Ein absolutes Highlight stellt der Besuch einer Zigarrenfabrik dar. Die Führungen der Zigarrenfabrik Partagas werden zu günstigen Preisen angeboten und Urlauber können beobachten, wie die kubanischen Zigarrendreher die weltbekannten Zigarren von Hand drehen. Ebenso wird veranschaulicht, welche Schritte notwendig sind, um aus den Tabakblättern die weltbekannten Zigarren herzustellen.

Die Bummelmeile Calle Obispo lädt mit einer Vielzahl an Geschäften und Boutiquen zum Shoppen ein und Urlauber, die sich zwischendurch stärken möchten, werden in den unzähligen kubanischen Restaurants und Cafes kulinarisch verwöhnt.

Am Ende der Einkaufsmeile Calle Obispo befindet sich das Castillo de la Real Fuerza. Das Castillo begeistert mit eindrucksvoller Lage an der Bucht und traumhaften Sonnenuntergängen. Daher sollte ein Besuch am Nachmittag eingeplant werden, um genügend Zeit zu haben, um sich über Kolumbus, seine Entdeckungsfahrt nach Amerika und die einstigen Seerouten zu informieren. Interessant ist auch die eindrucksvolle Geschichte der Insel. Kinder können detailgetreue Modelle von Segelschiffen bewundern und sich über bedeutende Seefahrer informieren.

Das Straßenbild der Inselhauptstadt ist von farbenprächtigen Oldtimern geprägt. Diese Fahrzeuge lassen die Herzen von Oldtimer-Fans höher schlagen. Es besteht die Möglichkeit, einen Oldtimer aus den 50-er Jahrenzu mieten, Havanna auf eigene Faust kennen zu lernen oder die Strandpromenade entlang zu fahren. Urlauber, welche Respekt vor dem Verkehr in Havannah haben, können ein Oldtimer-Taxi für eine Rundfahrt mieten. Die Metropole wird oftmals als das weltweit größte Oldtimer-Museum bezeichnet.

Ein Highlight stellt auch die Maqueta de la Habana vieja dar. Dieses familienfreundlcihe Familienziel begeistert einer detailgetreuen Nachbildung der Altstadt Havannas. Über 3500 Bauwerke und Gebäude wurden 500-fach verkleinert nachgebaut.

Einen eindrucksvollen Bummel verspricht auch die Gasse Callejón de Hamel mit den detaillierten Wandmalereien und der typischen Santeria-Laden. Am Sonntag können ab Mittag kubanische Trommler und Tänzer bewundert werden und Urlauber, welche sich von den lateinamerikanischen Rythmen anstecken lassen, sind herzlich eingeladen, mitzutanzen.

Top Artikel in Havanna