Skip to main content

Packliste für Kuba

Sie freuen sich riesig auf Ihre Kuba-Reise, die Sie schon lange planen. Einige Tage zuvor möchten Sie nun endlich die perfekte Reisetasche packen? Dann ist dieser Ratgeber Ihr Helferlein schlechthin. Kuba ist berühmt für die kilometerlangen, schneeweißen Sandstrände, die Tabakfelder, die weiter reichen als das Auge blicken kann, und nicht zuletzt natürlich für kubanische Zigarren. Die Hauptstadt Kubas, Havanna, liegt direkt an der Küste der karibischen Insel. Wer sich entscheidet, nach Kuba oder gar Havanna zu reisen, kann sich bereit machen für pastellfarbene Häuser, die den gemütlichen und bunten Flair der Inseln perfekt wiederspiegeln. Mittendrin natürlich Sie selbst – ob im kubanischen Café, einen Kaffee schlürfend, oder aber sich an einem der sonnigen Strände räkelnd.

Wie es nicht laufen soll

Sie sind gerade gelandet, steigen aus dem Flieger und die kubanische Luft schlägt Ihnen schon mit dem ersten Schritt auf den Flugplatz entgegen. Sie blinzeln die Sonne weg und freuen sich nun auf Ihren Badeurlaub in der Karibik. Moment mal, Badeurlaub? Da fällt Ihnen auf – Sie haben vergessen, Bikini und Schnorchel einzupacken! Horrorszenario! Damit Ihnen genau das nicht passiert und Sie an absolut alles denken, wenn es heißt: „Ready for take-off, brauchen Sie bloß unseren Ratgeber zu befolgen – der genau dafür da ist. Dass Sie sich im Flugzeug gemütlich zurücklehnen können und nicht plötzlich aus dem Sitz aufschrecken müssen, weil Ihnen noch vor dem Start auffällt, dass Sie etwas Wichtiges in Ihrer Wohnung haben liegenlassen.

Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite

Um die perfekte Reisetasche überhaupt packen zu können, müssen Sie diese erst einmal vom Dachboden holen oder neu kaufen. Stellen Sie sich hierbei folgende Frage:
Wie lange möchten Sie verreisen? Die Dauer Ihres Aufenthalts sollte darüber entscheiden, was für ein Gepäckstück sie wählen. Nicht unwichtig ist auch die Frage danach, WAS sie auf Kuba genau vorhaben. Planen Sie eine Rundreise? Dann wäre ein Rucksack vielleicht die praktischere und richtige Wahl. Sie bleiben hauptsächlich an einem Ort und planen, Ihren Urlaub zum Ausruhen und Entspannen am Strand zu nutzen? Bleiben Sie beim Koffer.

Packliste für Kuba

Packliste für Kuba ©iStockphoto/zdravinjo

Wenn Sie diese Fragen beantwortet haben, überlegen Sie grob, wieviel sie mitnehmen möchten. Seien Sie dabei realistisch und finden das richtige Maß. Denn seien wir ehrlich: Wenn Sie einen Luxusurlaub planen, dann werden ein paar einfache Outfits vermutlich nicht ausreichen, wer aber Badeurlaub macht, der kommt mit einem Haufen Bikinis und Badehosen höchstwahrscheinlich schon recht gut klar. Rote-Teppich-Outfits wären an dieser Stelle wohl eher Platzverschwender und würden nach dem Urlaub unangetastet wieder mit zurück nach Deutschland fliegen.

Kofferlabyrinth

Wenn Sie sich entschieden haben, welches Gepäckstück und welche Größe für Sie am idealsten scheint und sich Ihren Reisebedingungen perfekt anpasst, kümmern Sie sich am besten direkt um einen Kofferanhänger und ein Kofferband. Mit einem Kofferanhänger können Sie grundsätzlich nie etwas falsch machen, aber im Fall der Fälle – wenn Ihr Koffer doch verloren gehen sollte – lässt er sich so viel einfacher identifizieren. Ein Kofferband ist gerade dann sinnvoll, wenn Sie sich für ein eher günstiges Koffermodell entschieden haben. Es ist keine Seltenheit, dass bei den groben Techniken des Flughafenpersonals mal ein Reißverschluss aufgeht oder der Koffer anderweitig ramponiert wird. Bei der Kofferauswahl lohnt es sich also, direkt auf Qualität zu setzen und bereit zu sein, etwas mehr Geld in ein gutes Produkt zu investieren, welches Sie noch Jahre begleiten wird – vielleicht ja sogar durch mehrere Kuba-Urlaube. Wir empfehlen Ihnen einen Hartschalenkoffer, dieser ist auch über Jahre hinweg ergiebig, haltbar und hält einiges aus. Gerade dann, wenn Sie keinen Direktflug nach Kuba gebucht haben, eine schlaue Wahl hinsichtlich des groben Umgangs mit Ihrem Koffer an einigen Flughäfen.

Die Wahl des Koffers ist getroffen, nun fehlt für den Flug noch das ideale Handgepäckstück. Wenn Sie wirklich viel mitnehmen wollen, können Sie hier noch einmal einen kleinen Koffer mit in den Flieger nehmen, wenn nicht, reicht ein Rucksack aus. Übrigens lohnt es sich, statt einer Handtasche einen Rucksack zu wählen. Dieser ist nicht nur am Flughafen praktischer, sondern auch im Flieger selbst.

Bequemlichkeit in 10.000 Metern Höhe

Der Flug nach Kuba ist bei einem Direktflug mit einer Flugzeit von rund elf Stunden datiert, daher können Sie sich auch gleich überlegen, ob es sich lohnt, ein Kissen mitzunehmen. Zwar werden in einigen Fliegern aufblasbare Nackenkissen angeboten, doch es empfiehlt sich, bereits in den Wochen davor nach einem qualitativ hochwertigen Nackenkissen Ausschau zu halten. Im Internet können Sie auch nach Kissen Ausschau halten, die mit mehreren Funktionen bestechen. Innerhalb weniger Sekunden lässt sich das Kissen in ein Nackenkissen, eine Rolle oder teilweise sogar in eine Decke verwandeln. Der ideale Reisebegleiter für alle, die es sich auf einem langen Flug gerne bequem machen möchten.

Handgepäck

Ins Handgepäck muss außerdem der Personalausweis und der Reisepass, am besten auch eine Kopie des Impfpasses – für alle Fälle. Wer vorhat, sich auf Kuba einen Mietwagen zu nehmen, der darf natürlich den Führerschein nicht Zuhause lassen. Geld und diverse Kreditkarten müssen neben Flugticket und etwaigen Unterlagen wie beispielsweise Reisedaten, Hotelinfo, Versicherung o. Ä. mit. Wer auf sein Smartphone nicht verzichten will, packt auch dieses (am besten mit Kopfhörern) in seinen Rucksack.

Mit einem kleinen Imbiss wie beispielsweise ein Energieriegel macht man nie etwas falsch, zum Ausfüllen von Unterlagen unterwegs bietet es sich an, einen Stift mitzunehmen. Taschentücher, Desinfektionsmittel oder Desinfektionstücher dürfen gerade dann nicht fehlen, wenn Kinder mit Ihnen auf die Reise gehen. Für die Ankunft am Flughafen werden Sie es zudem nicht bereuen, eine Sonnenbrille dabeizuhaben.
Achtung beim Handgepäck: Sie dürfen in einem durchsichtigen Beutel Flüssigkeiten transportieren – allerdings nur in Behältnissen unter 100 ml – und insgesamt nicht mehr als 1l.

Die cleveren Handgepäck-Packer

Arbeiten im Urlaub ist eigentlich ein No-Go, doch wer zumindest beim Flug nicht darauf verzichten kann, der denkt auch an das Laptop oder das Tablet. Wer auf Nummer Sicher gehen will, der packt am besten eine Wechselgarnitur mit in seinen Rucksack, vielleicht sogar einen Badeanzug dazu, sodass im Falle des Kofferverlusts nicht der ganze Urlaub versaut ist. Am besten auch noch die Ladegeräte für die elektronischen Geräte mit sich führen. Übrigens haben Sie beim Kofferverlust je nach Airline Anspruch auf ein gewisses Entgelt, mit dem Sie sich vor Ort neu einkleiden können, bis Ihr Koffer den Weg zu Ihnen zurückfindet.

Die Basics

Was gehört neben den vielen Dingen, an die man denken muss, nicht in einen Koffer? Es gehören keine Gegenstände, die einen hohen Wert haben – wie beispielsweise Laptops, in den Koffer.
Die Basics zum Kofferpacken findet man im heimischen Kleiderschrank. Natürlich muss hier jeder selbst entscheiden, wie viel von welcher Art von Kleidung er einpackt. Hier sollten Sie sich die Frage stellen: „Wie lange verreise Ich?“ Dementsprechend wird dann gepackt. Wir empfehlen: Weniger ist mehr. Die Temperaturen in Kuba können Sie bereits vor Ihrem Abflug im Internet herausfinden, dementsprechend können Sie häufig auf lange Hosen verzichten.

Hier listen wir einige Kleidungsstücke auf, die Sie bedenken sollten: T-Shirts, Badekleidung, kurze Hosen, je nach Aufenthaltsdauer bequeme Schlafkleidung, Schuhe (am besten luftige Sandalen, Flip-Flops o. Ä.), Kleider, Sonnenhut, Socken und Unterwäsche, evtl. bei Bedarf eine Jacke oder eine Weste wie auch ein leichtes Tuch, wenn es am Abend mal etwas abkühlt.

Die Reiseapotheke

Was viele beim Packen übersehen, ist die Reiseapotheke. Pflaster und Desinfektionsspray sollten hier definitiv nicht vergessen werden. Ein Fieberthermometer, beruhigende Salbe für Mückenstiche und Nasentropfen helfen bei konkreten Anzeichen einer Krankheit. Wer den lästigen Mückenstichen direkt vorsorgen will, der packt ein entsprechendes Mittel ein. Aspirin, eine Zeckenkarte, eine Pinzette und ihre täglichen Medikamente komplettieren eine perfekte Reiseapotheke. Sie können auch in der Apotheke Ihres Vertrauens nachfragen, ob Sie Ihnen noch weitere Produkte empfehlen können.

Die Kulturtasche

Der Hygienebeutel, das „Kulturtäschchen“, darf natürlich in keinem Koffer fehlen. Für den Mann vermutlich eher knapp gehalten, für die Frau darf es hier gerne etwas mehr sein. Beide sollten denken an Zahnbürste, Zahnseide und Zahnpasta. Ein Deo schadet nicht und eine Bürste bzw. ein Kamm kommen nach einem langen Tag am Strand, der das Haar zerzaust hat, auch gerade Recht. Shampoo und Spülung gibt es oft in der Drogerie schon als ein Produkt zu kaufen, hier findet der platzsparende Packer die ideale Lösung dafür. Aber auch Reisegrößen können hier hilfreich sein.

Wattepads, Ohrstäbchen und Mundwasser sorgen dafür, dass die Hygiene im Urlaub nicht leiden muss. Unbedingt eingepackt werden sollte Sonnencreme und Aprés-Lotion, bei Bedarf darf auch der Rasierer nicht Zuhause bleiben. Schmuck (Ketten, Ohrringe, Armbänder) und Armbanduhren am besten auch in die Hygienetasche packen, sofern Sie den Schmuck nicht auf der Hinreise bereits tragen möchten. Nagelschere und Feile müssen auch mit. Als Mann gehört Rasierschaum, Rasierwasser o. Ä. in die Kulturtasche, vielleicht möchte man(n) auch im Urlaub nicht auf Parfüm verzichten.
Als Frau hingegen braucht man da schon etwas mehr. Neben Schminke, Nagellack (Nagellackentferner), Parfüm und Haarspray gehören eventuell auch Hygieneartikel wie Binden, Tampons o. Ä. in die Kulturtasche. Sie brauchen einen Fön? Oft können Sie bereits im Voraus in Erfahrung bringen, ob sich in dem von Ihnen gebuchten Hotel schon ein Fön befindet. So können Sie sich das Schleppen des oft unhandlichen Föns sparen. Sollte sich herausstellen, dass Ihr Hotel seine Zimmer nicht mit Föns ausgestattet hat, lohnt sich für Kuba und spätere Urlaube vielleicht auch ein Reise-Fön. Diese sind günstig im Internet oder jedem guten Elektronik-Markt zu erwerben.

Strandurlauber

Wenn Sie Strandurlaub machen, dürfen die Strandtücher nicht fehlen. Erfragen Sie am besten vorher beim Hotel, ob man dort Strandtücher ausleihen kann – und ob es Geld kostet oder nicht. So können Sie individuell entscheiden, wie Sie mit Strandtüchern verfahren möchten. Für Strandurlauber dürfte auch eine Badetasche von Nutzen sein, vor Ort ist es einfach praktischer, wenn man sein Zeug in eine Tasche werfen und mit dieser von einem schönen Ort zum anderen schlendern kann. Wenn Sie schon monatelang davon träumen, auf einer Luftmatratze im Meerwasser zu schaukeln und in den himmelblauen Himmel Kubas zu schauen, dann dürfen Sie auch jene nicht vergessen.

Sonstiger Schnick-Schnack, der auch noch mit muss

Kopieren Sie am besten vor Ihrem Urlaub alle wichtigen Papiere, sodass Sie sich im Falle des Verlusts eines Ausweises einfacher verständigen können. Taucherbrille und Schnorchel darf für all diejenigen nicht fehlen, die Kuba unter Wasser erkunden wollen. Auf Kuba findet man zahlreiche Tauch- und Schnorchel-Reviere, die auch für Anfänger interessant sein können. Für die ganz fleißigen Kulturerkunder ist ein Reiseführer eine gute Idee, aber auch ein gutes Buch als Urlaubslektüre ist für Leseratten ein Muss im Koffer. Eine Mückenklatsche ist dann hilfreich, wenn Sie sich vor Insekten ekeln oder Ihr Zimmer schlichtweg nicht mit ungewollten Bewohnern teilen wollen. Dass sich eine Stechmücke verirrt, kann schließlich immer mal vorkommen. Nützlich könnte eine Taschenlampe, Batterien oder ein Taschenmesser werden. Auch mit einer Rolle Tesa macht man nichts falsch. Gegen große Langeweile hilft bereits ein Kartenspiel.

Gute Reise!

Wir hoffen, dass Sie beim Packen keine für notwendigen Dinge vergessen und wünschen Ihnen schon jetzt einen angenehmen Aufenthalt auf Kuba. Vergessen Sie nicht, Platz für Souvenirs zu lassen!

Top Artikel in Kuba