Skip to main content

Die Provinz Las Tunas

Der komplette Name der Provinz in Ost-Kuba lautet Victoria de Las Tunas. Las Tunas ist ein wahrer Geheimtip für Urlauber, welche erholsame Tage abseits der touristischen Hochburgen genießen möchten. Die Provinz begeistert mit unberührten weißen Sandstränden, und dem legendären Campesino-Musikfestival. Dieses Musikevent im Motel El Cornito ist ein Muss für Musikfans. Die Provinz las Tunas bietet auch eindrucksvolle Bauwerke und kulturelle Highlights.

Las Tunas Stadt:

Die Stadt trennt Kuba nicht nur in die Ost- und Westinsel, sie ist auch eine kulturelle Schnittstelle. Las Tunas wird auch die Stadt der Skulpturen genannt, da in über 100 Bildhauereien zu finden sind. Rund 100 monumentale ebenso wie fantasievolle Skulpturen prägen das Stadtbild. Touristen haben in der Provinzhauptstadt nicht nur die Möglichkeit, die einmonatige Skulpturausstellung zu besuchen, sondern auch das ganze Jahr über wunderschöne Denkmäler zu bewundern.

Auf dem Marti Platz, welchen Domingo Alas Rosell entwarf, steht eine mit Gold überzogene Sonnenuhr, welche an den Nationalhelden erinnert. Wichtige Ereignisse seines Lebens werden nicht nur durch Schatten und Sonnwenden, sondern auch beim Wechsel der Jahreszeiten angezeigt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt der Plaza de la Revolucion, auf welchem eine Statue den kriegshelden Garcia ehrt. In der Galerie Taller Escultura werden die eindrucksvollen Werke einheimischer Künstler exponiert. Sehenswert ist auch das Museo Provincial General Vincente Garcia, dessen Schwerpunkte sowohl auf abstrakter Kunst als auch auf den Naturwissenschaften und der Geschichte Las Tunas liegen. Das Memorial a los Martires de Barbados gedenkt den Absturzopfern des Unglücksflugs 455, welcher Terroristen zum Opfer fielen. Eine Attraktion bei Groß und Klein ist der Besuch einer faszinierenden Magiershow im Theater La Pergola. Sehenswert sind auch die lustigen Stand-up Comedians ebenso wie Theateraufführungen. Im Teatro Tunas sorgen Ballettaufführungen und Theaterstücke für Abwechslung.

Strand bei Las Tunas

Strand bei Las Tunas ©iStockphoto/Tatiana Goydenko

Puerto Padre:

Nicht weit von der Provinzhauptstadt entfernt, liegt Puerto Padre. Die zweitgrößte Stadt in Las Tunas wurde im 16. Jahrhundert gegründet und sie ist für ihre Zuckermühlen weltweit bekannt. Sie liegt auf der Insel Holguin, direkt am Meer. Der Hafen der Stadt ist von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Die Stadt bietet ideale Bedingungen für einen abwechlungsreichen Urlaub. Sehenswert sind nicht nur die landestypischen Zigarrenfertigungen, sondern auch die lokalen Rumbrennereien. Einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt bietet die Festung la Loma.

Strände:

Die Nordküste begeistert mit weißen Sandstränden und türkis-blauem Wasser. Der Convarrubias Beach erstreckt sich über 10 Kilometer und nur einen Kilometer entfernt liegt ein faszinierendes Korallenriff, welches beim Schnorcheln oder Tauchen entdeckt werden kann. Zu den Stränden dieses Küstenstreifens zählen Blanche und Bonita. Ebenso sind auch die exotischen Sandstrände Covarrubias und Real Covarrubias äußerst beliebt, da das Meer sehr ruhig ist. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stehen auch die Traumstrände Rocosa und Malagueta. Der Playa La Herradura bietet einen goldfarbenen Sandstrand, welcher rund 30 Kilometer von Puerto Padre entfernt liegt.

Wassersport:

Urlauber aus aller Welt genießen die Vielfalt an Aktivitäten sowohl unter als auch auf dem Wasser. Die farbenprächtigen Korallen begeistern Taucher und Schnorchler. Zu den beliebtesten Wassersportarten zählt das Hochseefischen. Ein Geheimtip für Fischer ist la Isleta. Dieses geschützte Terrain liegt rund 60 Kilometer von der Stadt entfernt und es ist für seinen Reichtum an Snapper und Barrakudas bekannt. Vom Playa Bonita werden regelmäßig Katamaran-Ausflüge und Schnorcheltrips ebenso wie Tauchgänge geboten. Leuchtend bunte Korallengärten und eine breite Palette an tropischen Fischen und niederen Tieren können beim Schnorcheln oder Tauchen entdeckt werden.

Ausflüge:

Die charmante Küstenstadt Puerto Padre bietet Führungen in Zuckerrohrfabriken an. Beliebt sind auch Ausflüge zur Burg Salcedo ebenso wie zur Festung La Loma. Die Gedenkstätte Vicente Garcia informiert in 4 Ausstellungsräumen über dessen Leben und seine heldenhaften ebenso wie selbstlosen Taten. Bei Familien sehr beliebt sind Trips zum Monte Cabaniguan. In diesem Naturschutzgebiet kann die weltweit größte Aufzuchtstation für Krokodile besucht werden. Ebenso ist dieses Gebiet Heimat von unzähligen Vogelarten. Naturliebhaber können auch die artenreiche Flora und Fauna in Manati entdecken. Ein absolutes Muss ist der Besuch des Wochenendmarkts in der Provinzhauptstadt. Touristen können nicht nur unter freiem Himmel Shoppingspaß mit karibischen Flair genießen, sondern auch ein Rodeo besuchen. Wunderschöne handgefertigte Kunstwerke sind auch im Inland der Provinz erhältlich. Für Entspannung sorgen die Heilquellen, welche zugleich auch die Gesundheit fördern.

Top Artikel in Provinzen auf Kuba