Skip to main content

Einreise nach Kuba über die USA

Kuba galt lange Zeit als „Geschlossen“ für alle Reisenden, welche entweder über oder direkt aus den USA einreisten. Seit der „Öffnung“ des Landes für alle Einwohner und Urlauber der Vereinigten Staaten steht jedoch einer Einreise nichts mehr im Weg. Obwohl aufgrund Verhandlungen und Annäherungen die vorliegenden Bestimmungen gemildert werden, unterliegt die Einreise nach Kuba über die USA noch immer strengen Regelungen.

„Öffnung“ Kubas sorgt für Verwirrung bei Reisenden

Die „Öffnung“ Kubas sorgt weiterhin für Verwirrung bei Reisenden, welche entweder über oder direkt aus den USA in den Karibikstaat einreisen möchten. Aufgrund der Annährerung von Kuba und der Vereinigten Staaten ist der Inselstaat stark in den Medien präsent, wodurch bei vielen Reisenden der Wunsch nach einem Kubaaufenthalt aufkommt. Obwohl die „Öffnung“ des Landes erfolgte, gelten bezüglich Einreise noch immer die alten Bestimmungen. Diese besagen, dass Kuba zwar für Reisende zugänglich ist. Allerdings setzt dies voraus, dass es sich um keine touristischen Reisen direkt aus den USA handelt. Die vorliegenden Bestimmungen bestehen dabei nicht nur ausschließlich für US-Bürger. Sämtliche Reisende, welche über die USA nach Kuba einreisen möchten, unterliegen ihnen. Folglich bedeutet dies, dass es deutschen Reisenden nicht erlaubt ist, über die USA nach Kuba zu reisen, wenn sie lediglich eine touristische Reise durchführen möchten.

Einreise nur unter spezifischen Bestimmungen

Obwohl spezifische Einreisebestimmungen noch immer vorliegen, welche touristische Reisen nach Kuba über die USA verbieten, existieren Ausnahmeregelungen. Diese besagen, dass Reisende unter Erfüllung bestimmter Voraussetzungen über die USA nach Kuba einreisen und dort verbleiben dürfen. Direkte Reisen mit Start in den USA sind nur erlaubt, wenn die Reisen unter eine der dreizehn vorhandenen Kategorien fallen. Diese wurden von den amerikanischen Behörden festgelegt. Erfüllt ein Reisender mindestens eine der Kategorien, ist es ihm gestattet, von den USA aus nach Kuba zu reisen. Hierbei besteht ein Unterschied zwischen einer allgemeinen Reiseerlaubnis und einer speziellen Reiseerlaubnis. Jene Reisenden, welche Bedingungen und Vorschriften für eine allgemeine Reiseerlaubnis erfüllen, können mit dieser nach Kuba reisen. Anderenfalls ist eine spezielle Reiseerlaubnis notwendig.

Einreise nach Kuba

Einreise nach Kuba ©iStockphoto/geneward2

Die dreizehn Kategorien sehen allesamt entweder berufliche, bildungstechnische, humanitäre oder forschungstechnische Gründe vor. Beispielsweise können Reisende aufgrund von Familienbesuchen, offiziellen Regierungsaufträgen, Forschungstätigkeiten oder Konferenzen, religiösen Aktivitäten, dem Austausch von Informationsunterlagen, Hilfe bei humanitären Projekten, journalistischen Tätigkeiten sowie Sport- und öffentlichen Veranstaltungen nach Kuba einreisen. Dies gilt ebenfalls für Bildungsaktivitäten oder Gruppenaustauschprogrammen, Hilfsmaßnahmen für das kubanische Volk sowie autorisierten Exportaktivitäten. Eine Sondergenehmigung besitzen ebenso kubanische Staatsbürger, welche nach Kuba zurückkehren möchten. Die Staatsbürger dürfen dabei keinen Einwanderungsstatus vorweisen.

Einreise nur mit spezieller Reiseerlaubnis

Die Standardeinreiseerlaubnis kann in der Regel direkt am Abreiseflughafen erworben werden. Aus diesem Grund müssen für sie keine langen Wartezeiten in Kauf genommen werden. Durchschnittlich kostet die Einreiseerlaubnis 50 US-Dollar pro Person. Erfüllen Reisende allerdings keine der dreizehn vorhandenen Gründe, möchten oder müssen sie dennoch nach Kuba über die USA einreisen, besteht die Möglichkeit einer speziellen Reiseerlaubnis. Diese muss gesondert beantragt werden, damit die Einreise gestattet wird. Die spezielle Reiseerlaubnis tritt in Kraft, wenn die Reisenden keine der dreizehn Gründe erfüllen. Der Antrag wird direkt beim U.S. Office of Foreign Assets Control bzw. OFAC gestellt. Das OFAC überprüft jeden Reiseantrag gesondert, wodurch die Reisenden immer einzelne Einreisebestimmungen erhalten. Die Website des OFAC listet speziell für alle Reisenden alle notwendigen Informationen bezüglich Antragsstellung und Abwicklung auf.

Aktuelle Richtlinien seit 2017

Die aktuellen Richtlinien mitsamt Bestimmungen für die Einreise nach Kuba über die USA gelten seit dem 16. Juni 2017. Reisende, welche seit dem Datum nach Kuba reisen möchten, müssen die Richtlinien folglich beachten und befolgen. Die aktuellsten Informationen bezüglich Einreisebestimmungen und -verbote weist das US-Finanzministerium aus. Das US-Finanzministerium beschränkt zugleich die Reisen nach Kuba über die USA auf bestimmte Personen.

Weitere Anforderungen für eine Einreise

Neben den Einreisegründen müssen Kubabesucher weitere Anforderungen erfüllen, um Kuba über die USA zu besuchen. Sie benötigen eine Krankenversicherung, ein gültiges Visum, einen gültigen Reisepass sowie einen bereits vorhandenen Nachweis, welcher die Rückreise bzw. Weiterreise bestätigt. Die Anforderungen müssen schon vor der Abreise vorhanden sein, da sie nicht in den USA beantragt werden können. Ebenfalls müssen Kubareisende darauf achten, ausreichend Bargeld mit sich zu führen. Kuba akzeptiert keine US-amerikanischen Debit- oder Kreditkarten, sodass sich die Bargeldbeschaffung vor Ort häufig als schwierig gestaltet. Dass es sich hierbei zwingendermaßen um kubanische Peso handeln muss, wird nicht vorausgesetzt. Reisende können in Hotels, am Flughafen oder in spezifischen Wechselstuben US-Dollar oder ihre eigene Währung gegen kubanische Peso tauschen.

Eigene Krankenversicherung für alle Reisenden

Sämtliche Besucher, welche Kuba über die USA ansteuern, benötigen eine gültige Krankenversicherung. Hierbei muss die Krankenversicherung auch auf Kuba akzeptiert werden. Ist dies nicht der Fall, kann keine Einreise erfolgen. In der Regel wird der Großteil sämtlicher Kranken- und Reiseversicherungen, welche in den USA abgeschlossen wird, nicht von den medizinischen Einrichtungen auf Kuba anerkannt. Manche Reiseveranstalter sichern ihre Kunden mit eigenen Krankenreiseversicherungen ab, welche entweder automatisch im Reisepreis integriert sind oder gesondert abgeschlossen werden müssen. Krankenversicherungen von Reiseveranstalter besitzen häufig eine Höchstgrenze bezüglich Gültigkeit. Bleiben die Reisenden länger in Kuba, müssen sie deshalb in vielen Fällen eine zusätzliche Versicherung abschließen, welche für den Rest ihrer Reise gilt.

Aktuelle Dokumente dringend notwendig

Neben einer aufrechten Krankenversicherung müssen alle notwendigen Reiseunterlagen auf den aktuellen Stand sein, damit die Einreise nach Kuba über die USA erfolgen kann. Personen, welche über einen gültigen kubanischen Reisepass verfügen oder gebürtige Kubaner sind und dies im Reisepass als solches vermerkt ist, benötigen unter Umständen weitere Unterlagen. Die Website des kubanischen Konsulats zeichnet in diesem Fall sämtliche zusätzliche Dokumente auf, welche für die Einreise benötigt werden. Da das kubanische Konsulat alle notwendigen Unterlagen für sämtliche Reisenden gesondert bereitstellt, kann es mehrere Wochen dauern, bis alle Dokumente verfügbar sind.

Handelt es sich bei den Kubareisenden nicht um gebürtige Staatsbürger, müssen die bereits zuvor erwähnten Unterlagen mitgeführt werden. Zu diesem zählt auch die herkömmliche bzw. spezielle Einreiseerlaubnis. Zugleich müssen die Reisenden ihre Visumart berücksichtigen. Für den Aufenthalt auf Kuba existieren mehrere Arten von Visum mit unterschiedlicher Dauer. Das kubanische Konsulat in Washington D.C. erteilt Auskunft über die unterschiedlichen Visumarten, damit die Reisenden sämtliche benötigten Unterlagen noch vor ihrer Abreise erhalten. Erst nach dem Erhalt der Dokumente kann die Reise gestartet werden.

Top Artikel in Kuba